Anaplasmose

Die Anaplasmose wird über den Stich des Holzbocks übertragen, der auch in Deutschland das ganze Jahr über anzuteffen ist und auch hier übertragen werden kann. Anaplasmen sind Bakterien, welche die weißen Blutkörperchen befallen. Die Inkubationszeit beträgt ca. 7 Tage. Jedoch gibt es oft infizierte Hunde, bei denen die Krankheit nicht ausbricht, sogenannte infizierte Träger. Diese bedürfen keinerlei Behandlung. Die Symptome bei Ausbruch der Krankheit sind denen der Ehrlichiose sehr ähnlich, zusätzlich kann es zu Durchfall, Erbrechen, Gewichtsverlust und Gelenkentzündungen kommen. Die Anaplasmose wird mit Antibiotika über einen Zeitraum von 4 Wochen behandelt. Eine Übertragung vom Hund auf den Menschen ist unwahrscheinlich.